In der öffentlichen Bezirksratssitzung wurde der Antrag der CDU Linden-Limmer – einen Planungsdialog im Zusammenhang mit dem Abriss und dem Neubau der Dornröschenbrücke durchzuführen – einstimmig angenommen. Dabei umfasst der von Michael Klenke eingereichte Antrag nicht nur den Abriss und den Neubau, sondern auch den Bereich einer provisorischen Alternative zur Überquerung der Leine; während der Bauphase von etwa 1,5 Jahren. Zu den Beteiligten des Dialogs, welcher von der Verwaltung der Landeshauptstadt Hannover durchgeführt werden soll, gehören u.a. die Anwohner*innen, der ADFC, der Fuss e.V. und der Stadtbezirksrat Nord.

  • Lesen Sie den Antrag hier
  • Lesen Sie den Kommentar der HAZ hier