Antrag

Die Verwaltung wird gebeten, geeignete Maßnahmen zu treffen, damit das verbotswidrige Parken im o.g. Bereich verhindert wird

Begründung

Auf dem Gehweg gegenüber der Ihme-Schule wird immer-wieder geparkt. Besonders parallel zur Verkehrsinsel, so dass ein direktes gefahrloses Überqueren der Straße, besonders für Menschen mit Behinderung – Rollstuhlfahrerlnnen, Menschen mit Rollator oder auch für Menschen mit Sehbehinderung nicht möglich ist. Die mündliche Nachfrage bei der Verwaltung ob man die Absenkung am Fußweg links und rechts mit einen Metallpoller versehen kann, wurde mit der Begründung abgelehnt, dass solch eine Überquerung auch für sehbehinderte Menschen ist und diese durch Poller gefährdet sind. Außerdem könnte der Falschparkerln auch angezeigt werden.